Kostenvoranschlag

Sie möchten einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag? 

 

So einfach geht das...

 

1 - Anfrage senden

Senden Sie eine E-Mail an info@wortlandschaft.de mit ausführlichen Angaben Ihres Vorhabens und vergessen Sie bitte nicht Ihre Dateien oder Dokumente als Anhang mitzuschicken.

 

Außerdem wird noch folgende Information benötigt:

  • Auftragsart (beglaubigte Übersetzung, Übersetzung, Korrekturlesen oder Lektorat)
  • das Ausgangsdokument als Anhang 
  • Zielgruppe und Bestimmung (z. B. interner Gebrauch, zur Veröffentlichung, Werbung, Internetauftritt, zur Vorlage bei Behörden, etc.)
  • ggf. Terminologie oder zu Glossaren, Referenzmaterialien, o. Ä.
  • gewünschter Liefertermin
  • gewünschtes Lieferformat und Ihre Kontaktdaten.     

2 - Kostenvoranschlag erhalten und bestätigen 

Nach spätestens 24 Stunden erhalten Sie einen kostenlosen  und individuellen Kostenvoranschlag  mit dem genauen Preis und dem Liefertermin. Sagt Ihnen das Angebot zu, dann schicken Sie einfach eine kurze Auftragsbestätigung per E-Mail unter Angabe Ihrer Adresse, Ihres vollständigen Namens sowie des vereinbarten Preises, Liefertermins zu.

 

3 - Übersetzung bzw. Sprachdienstleistung erhalten und bezahlen 

Sie erhalten Ihre Übersetzung bzw. Sprachdienstleitung termingerecht wie vereinbart zusammen mit eventuell notwendigen Informationen sowie die Rechnung per E-Mail, per Post oder Sie holen sie nach Terminvereinbarung einfach ab.

Bezahlen können Sie dann per Überweisung oder PayPal sowie bar bei Abholung.

 

Bitte beachten Sie Folgendes:

 

Bei beglaubigten Übersetzungen soll die zu übersetzende Urkunde im Original beim Übersetzer vorliegen (nur in einigen Fällen gilt auch eine beglaubigte Kopie des Originals), da Übersetzungen auf der Grundlage von einfachen Fotokopien von vielen Ämtern nicht anerkannt werden, und der Übersetzer vermerken muss, ob ein Original, eine Kopie oder eine beglaubigte Kopie des übersetzten Dokuments vorlag.

 

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass Sie uns die Originalurkunde nach der Auftragsbestätigung  per Post (Einschreiben/Einwurf) zuschicken.  Nach Terminvereinbarung können Sie auch gerne die Originaldokumente persönlich abgeben.

  • rformat